Fachanwalt Arbeitsrecht München

Mit einem eingespielten Team von hoch qualifizierten Fachanwälten für Arbeitsrecht setzen Rechtsanwalt Florian Hödl und Rechtsanwältin Juliana Binder Ihre Interessen in allen Fragen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts erfolgreich durch. Wir unterstützen Sie dabei, vorhandene Spielräume zu nutzen und Fehler zu vermeiden.

Neben den klassischen Themen wie beispielsweise dem Kündigungsschutzrecht, Betriebsvereinbarungen, Aufhebungs- und Abwicklungsverträge, Abmahnungen sowie der Begleitung von Umstrukturierungen widmen wir uns der digitalen Arbeitswelt. Als kompetenter Ansprechpartner unterstützen wir in der täglichen Personalarbeit ebenso wie bei umfangreichen Projekten.

Anwaltliche Beratung im Arbeitsrecht

Im Arbeitsrecht liegen unsere Schwerpunkte in der Beratung von nationalen und internationalen Unternehmen und Führungskräften in allen Fragestellungen des Individual- sowie Kollektivarbeitsrechts sowie deren bundesweiter gerichtlicher und außergerichtlicher Vertretung.

Wir verbinden arbeitsrechtliches Fachwissen mit Verhandlungsgeschick und Fingerspitzengefühl, um zügige, effektive und wirtschaftliche Lösungen zu entwickeln. Ob eine gütliche Einigung oder aber die konsequente gerichtliche Durchsetzung Ihrer Interessen die bessere Lösung ist, hängt von zahlreichen Faktoren und Risiken ab, die es jeweils im Einzelfall zu analysieren gilt. Als Fachanwälte für Arbeitsrecht sind wir mit der aktuellen Rechtsprechung vertraut, kennen Fallstricke, Risiken und die „Tricks“ und Strategien der Gegenseite. Bei der Betreuung unserer Mandate legen wir größten Wert auf Qualität, Sorgfalt und Verlässlichkeit.

Vertragsgestaltung

Bei der Vertragsgestaltung im Arbeitsrecht berät Sie kompetent unser Arbeitsrechtsteam. Neben den gesetzlichen Bestimmungen sind zahlreiche Entscheidungen der Arbeitsgerichte zu berücksichtigen, die arbeitsrechtliche Vereinbarungen angreifbar machen. Daher sollten diese nur mit Unterstützung unserer Fachanwälte für Arbeitsrecht getroffen werden. Fehler können erhebliche finanzielle Nachteile nach sich ziehen.

Arbeitsrecht: digitale Arbeitswelt

Digitalisierung, neue Erwartungshaltung von Mitarbeitern, New-Work-Konzepte: Die Arbeitswelt befindet sich in einem rasanten Wandel und verändert sich im digitalen Zeitalter. Die digitale Arbeitswelt gibt dem einzelnen Mitarbeiter mehr Freiraum und Verantwortung. Die Gestaltung von flexiblen Arbeitsbedingungen wie z.B. mobile Arbeit, Home-Office,  flexible Vergütungs- und Arbeitszeitmodelle und IT-Richtlinien gehören zu unserem Tagesgeschäft. Unsere Fachanwälte für Arbeitsrecht begleiten Sie auch bei der arbeitsrechtlichen Einführung und Implementierung von HR-Digitalisierungsprojekten (z.B. Bewerbermanagementsysteme) einschließlich der Beratung zur betrieblichen Mitbestimmung sowie des Entwerfens und Verhandelns von Betriebsvereinbarungen.  

Arbeitsrecht für Unternehmen

Unsere Fachanwälte für Arbeitsrecht vertreten bundesweit Unternehmen außergerichtlich und gerichtlich in allen Fragen des Individual- und Kollektivarbeitsrechts. Bereits bei Begründung des Arbeitsverhältnisses ist z.B. die diskriminierungsfreie Stellenausschreibung und die korrekte Durchführung des Vorstellungsgesprächs sowie Fragen rund um den Inhalt des Arbeitsvertrages wichtiger Bestandteil der täglichen Personalarbeit. Eine frühzeitige, kompetente Beratung und sorgfältig erstellte Verträge helfen Ihnen, spätere Auseinandersetzungen und Kosten zu vermeiden. Die Kündigung von Arbeitsverhältnissen sollte stets wohl überlegt und von unseren Fachanwälten für Arbeitsrecht sorgfältig vorbereitet und begleitet werden. Fehler bei einer Kündigung können grundsätzlich nicht nachträglich behoben werden. Eine unwirksame Kündigung kann für den Arbeitgeber zu hohen Kosten führen. Unser Arbeitsrechtsteam steht Ihnen hierbei bereits im Vorfeld kompetent zur Seite.

Wir vertreten Unternehmen insbesondere in folgenden arbeitsrechtlichen Angelegenheiten:

  • Gestaltung von Arbeitsverträgen nach speziellen Unternehmensanforderungen einschließlich der erforderlichen Zusatzvereinbarungen (Bonus-, Gratifikations-, Dienstwagenvereinbarung, etc.)
  • Trennungsmanagement, insbesondere Gestaltung von Aufhebungs- und Abwicklungsverträgen
  • Beratung und Vertretung in allen Belangen des Betriebsverfassungsrechts, Gestaltung von Betriebsvereinbarungen, Verhandlungen mit Betriebsräten
  • Tarifvertragsrecht
  • Arbeitsrechtliche Schulungen und Work-Shops
  • Begleitung von Outsourcing und Betriebsübergängen sowie von Unternehmenskäufen- und –verkäufen, arbeitsrechtliche Due Diligence
  • Rechtliche Begleitung von Um- und Restrukturierung
  • Beratung zur Arbeitnehmerüberlassung
  • Beratung bei Auslandsentsendung
  • Beratung und Vertretung in Kündigungsschutzverfahren
  • Beratung im Sozialversicherungsrecht
  • Prüfung und Gestaltung von Arbeitszeugnissen

Arbeitsrecht für Führungskräfte

Unser Arbeitsrechtsteam vertritt bundesweit Führungskräfte gerichtlich und außergerichtlich in allen arbeitsrechtlichen Fragen. Wir beraten Sie bei der Gestaltung Ihres Anstellungsvertrages und bei Kündigungen sowie Aufhebungs- und Abwicklungsvereinbarungen und vertreten Sie im Kündigungsschutzverfahren. Fehler können erhebliche finanzielle Nachteile mit sich bringen und auch Ihrer Karriere schaden.

Arbeitsrecht für Geschäftsführer

Unsere Fachanwälte für Arbeitsrecht gestalten Dienstverträge für Geschäftsführer und beraten Sie in Trennungssituationen.

Beschäftigtendatenschutz

Die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) erlegt Unternehmen umfangreiche Informations- und Dokumentationspflichten auf und ermächtigt die Datenschutzaufsichtsbehörden bei relevanten Verstößen Bußgelder in Millionenhöhe festzusetzen. Auch können Unternehmen Schadensersatzansprüche von Bewerbern und Mitarbeitern drohen. Die Umsetzung des DSGVO-konformen Beschäftigtendatenschutzes sollte in Unternehmen hohe Priorität haben. Den Kopf in den Sand zu stecken und abzuwarten kann sehr teuer werden. Unsere Fachanwälte für Arbeitsrecht beraten seit vielen Jahren im Beschäftigtendatenschutz. Wir unterstützen Sie bei der Schulung von Mitarbeitern und erstellen für Sie die relevanten Dokumente zum Beschäftigtendatenschutz.

Arbeitsrecht: Compliance

Inhaber eines Betriebs oder Unternehmens sind verpflichtet, in ihren Betrieben die Einhaltung der Gesetze zu überwachen. Die Verletzung dieser Aufsichtspflicht ist eine Ordnungswidrigkeit und kann mit Geldbußen von bis zu einer Million geahndet werden (§ 130 OWiG). Geschäftsführer und Vorstände können bei Verletzung von Pflichten, “welche die juristische Person oder die Personenvereinigung treffen”, persönlich belangt werden. Gemäß § 30 OWiG drohen Geldbußen von bis zu 10 Millionen Euro. Auch die Verletzung von datenschutzrechtlichen Regelungen kann mit immensen Geldbußen belegt werden. Eine Compliance-Organisation ist daher keineswegs nur eine Notwendigkeit für große Unternehmen.

Menü schließen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen